AKTUELLE AUSSTELLUNG

Tomi Ungerer Sammlung Würth

Tomi Ungerer

Sammlung Würth

03.12.2021–14.08.2022

Der französische Künstler Tomi Ungerer (1931–2019) gehört zu den bedeutendsten und zugleich provokantesten Illustratoren unserer Zeit. Sein gewaltiges Werk zählt mehr als 40’000 Zeichnungen, Ölbilder, Plakatentwürfe, Collagen, Lithografien, Holzschnitte und Objekte. Dazu kommen 140 Bücher von der Sozialsatire bis zum Märchenbuch, darunter moderne Kinderbuch-Klassiker wie «Die drei Räuber» oder «Der Mondmann». Die Ausstellung im Forum Würth Arlesheim, die auf den reichen Bestand von 250 Werken Tomi Ungerers in der eigenen Sammlung zurückgreifen kann, bietet einen inhaltlichen Querschnitt durch das ebenso tiefgängige wie überaus kurzweilige Œuvre dieses leidenschaftlichen Künstlers.

Ausstellungsflyer

C. Sylvia Weber, Direktorin der Sammlung Würth zur Eröffnung der Ausstellung im Forum Würth Arlesheim:

„Ohne Hölle gibt’s kein Paradies.“ Mit diesen Worten tröstete uns Tomi Ungerer mit aufblitzendem Schalk über die immer intensiver werdende Phase unserer Vorbereitungen zu seiner grossen Ausstellung „EKLIPS“ im Jahr 2010 in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall hinweg. Voller sprühender Ideen begleitete er das Projekt. Seitdem standen wir bis zu seinem Tod 2019 in ständigem Austausch. Obwohl er es leider nicht mehr miterleben kann, sind wir uns gewiss, dass er auch die aktuelle Ausstellung im Forum Würth Arlesheim ebenso wohlwollend wie charmant begleitet hätte. Diese wird dem Publikum mit zahlreichen Werken aus dem reichen Würth‘schen Sammlungsbestand begegnen.

Den Vorschuss, überhaupt mit einem solch interessanten Menschen wie Tomi Ungerer in Kontakt zu treten, verdanken wir zunächst und vor allem wie so oft dem Sammler und Unternehmer Reinhold Würth, der über viele Jahre fasziniert war von den vielfältigen Begabungen und der elsässischen Biografie des Künstlers. Denn beide dachten und denken als Europäer. Die wechselvolle Geschichte der Länder Frankreich und Deutschland und insbesondere des Elsass‘ berührte die beiden Freunde tief.

Machen Sie sich ein Bild über die tiefsinnigen, unterhaltsamen Facetten dieses lebhaften Künstlers. Wir freuen uns über Ihren Besuch im Forum Würth Arlesheim!

02.12.2021